AMD’s nächste Grafikkarten-Serie werden der AMD Radeon HD 7000er Serie angehöhren. Doch die jetzt auf Expreview aufgetauchten Informationen lassen erkennen, dass nicht alle neuen Modelle mit der neuen Grafikchip Technik ausgestattet werden sollen. Die Liste listet das kleinste Modell der neuen 7000er Serie, die Radeon HD 7570 mit dem Codenamen “Lombok Pro” über dem mittleren Modell der Radeon HD 7850 mit dem Codenamen “Thames Pro” bis hin zum Top-Modell der Radeon HD 7990 “New Zealand” alle angeblich von AMD geplanten Grafikkarten Modelle der Radeon HD 7000er Serie auf.

Die kleineren Grafikkarten Versionen bis zur Radeon HD 7870 sollen demnach mit der älteren Grafikchip-Technik VLIW4 ausgestattet werden, die aktuell auch beispielsweise in der Radeon HD 6970 eingesetzt wird. Somit sind die kleineren Modelle der 7000er Serie nur leicht veränderte Versionen aktueller Radeon Grafikkarten.

Die High-End Modelle rund um die Radeon HD 7950, der Radeon HD 7970 und der Radeon HD 7990 hingegen, werden mit neuer Technik ausgestattet. Neben dem “Tahiti”-Grafikchip der auf der neuen GCN-Technik basiert, kommt auch kein GDDR5-Speicher mehr zum Einsatz. AMD setzt hier den XDR2-RAM von Rambus ein, der eine Bandbreite von bis zu 256 GByte/s erreichen soll.

Jedoch sind diese Angaben mit Vorsicht zu genießen, da es sich um inoffizielle Informationen handelt. Weitere inoffizielle Informationen findest du mit der Usenet Software. Egal ob AMD, Intel oder sonstige Hersteller. Im Usenet werden die News am schnellsten veröffentlicht.